Zum Inhalt
Pro­fes­sur für ex­peri­men­telle Flavourphysik (Heisenberg-Pro­fes­sur)

Prof. Dr. Johannes Albrecht

Fa­kul­tät Physik
Otto-Hahn-Straße 4a
44227 Dort­mund

Raum: CP-03-113
E-Mail: johannes.albrechttu-dortmundde
Telefon: +49 (0)231 755-8526

Porträt von Johannes Albrecht © Johannes Albrecht​/​TU Dortmund

Sekretariat

„Experimentelle Teil­chen­phy­sik und auch Medizinische Physik cha­rak­te­ri­sie­ren die Forschungs­arbeiten der Arbeitsgruppe Albrecht. Auf dem Gebiet der Teil­chen­phy­sik forschen wir mit dem LHCb-Ex­peri­ment, das sich als eines der vier großen Experimente am Large Hadron Collider des CERN sich mit fun­da­men­ta­len Fragen zum Ver­ständ­nis unseres Universums befasst. Dabei in­te­res­siert uns ins­be­son­de­re das Rätsel, warum in unserem Universum kaum Antimaterie zu finden ist, obwohl doch Ma­te­rie und Antimaterie im Urknall zu gleichen Teilen ent­stan­den sind. Riesige Datenmengen und äußerst seltene Prozesse stellen in der Daten­ana­lyse He­raus­for­de­run­gen dar, die mit modernsten Me­tho­den wie bei­spiels­weise das Ma­schi­nel­le Ler­nen angegangen wer­den. Es hier im Be­reich künstliche In­tel­li­genz und Da­ten­ver­ar­bei­tung auch eine natürliche Ver­bin­dung zur In­for­ma­tik. Neben der Daten­ana­lyse forschen wir auch an der Ent­wick­lung neuartiger Teilchendetektoren und bauen diese dann auch. Die gesammelten Er­fah­run­gen auf den Gebieten Daten­ana­lyse und Detektorphysik sind auch Grundlage unserer Arbeiten im Be­reich der Medizinischen Physik. Hier geht es um Fragen zur Dosimetrie, Brachy- und Teletherapie, Diagnosetechniken und Bildverarbeitung.“

Zusätzliche Mittel für Ausstattung wurden aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union unter der Fördervereinbarung 714536 bereitgestellt.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.